Wolf Gaudlitz‘ Wüstenkino

Stadtteilwoche Allach-Menzing-Pasing
Datum: 29. Juni, 2021 / Beginn 22:30 Uhr
Veranstaltungsort: Festplatz an der Weinschenkstraße
Barrierefrei zugänglich

 

Filmvorführungen

 

Foto: Wolf Gaudlitz

Der Münchner Filmemacher, Autor, Fotograf und Kulturjournalist Wolf Gaudlitz, seit sieben Jahren Pasinger, ist mit seinem legendären mobilen Wüstenkino erstmals bei der Stadtteilwoche zu Gast. Täglich steht er den Besucher*innen zum Kultur-Dialog zur Verfügung. Und abends, wenn in der restlichen Stadt die Lichter eingeschaltet werden, gehen sie hier aus und dafür aber der Kinoprojektor an – echt flimmernde Bilder garantiert!

 

„Das Hemd“ (CS 1988, 7 Min), „Wir sind viele“ (F 1974, 9 Min)
Satirische Zeichentrickfilme

„Scopitone-Clips“
Vorläufer der heutigen Musikvideos, die in jukeboxähnlichen Geräten an öffentlichen Plätzen abgespielt wurden (1958 – 1978)

„Das Mosaik und Facettenauge“ (IT 1982, 4 Min), „Bayern weiß – blau“ (D 1983, 4 Min)
Die ersten Kurzfilme von Wolf Gaudlitz

„Palermo schreit nicht“
Spannende Fernsehdokumentation über eine Stadt, die bis Mitte der Neunziger Jahre unter dem Banner der Cosa Nostra gestanden hat, und der filmische Vorläufer zum anschließend gedrehten Kinofilm Palermo flüstert (Wolf Gaudlitz, D 1999, 58 Min) war.

Durchgeführt von Wolf Gaudlitz

www.wolf-gaudlitz.de

Aufgrund der momentanen Lage können sich kurzfristige Änderungen im Programm ergeben. Bitte informieren sie sich vor ihrem Veranstaltungsbesuch hier über aktuelle Hinweise und Bekanntgaben.