Wolf Gaudlitz‘ Wüstenkino

Stadtteilwoche Allach-Menzing-Pasing
Datum: 27. Juni, 2021 / Beginn 22:30 Uhr
Veranstaltungsort: Festplatz an der Weinschenkstraße
Barrierefrei zugänglich

 

Filmvorführungen

 

Foto: Wolf Gaudlitz

Der Münchner Filmemacher, Autor, Fotograf und Kulturjournalist Wolf Gaudlitz, seit sieben Jahren Pasinger, ist mit seinem legendären mobilen Wüstenkino erstmals bei der Stadtteilwoche zu Gast. Täglich steht er den Besucher*innen zum Kultur-Dialog zur Verfügung. Und abends, wenn in der restlichen Stadt die Lichter eingeschaltet werden, gehen sie hier aus und dafür aber der Kinoprojektor an – echt flimmernde Bilder garantiert!

 

„Edgar Kennedy“ (USA 1912, 10 Min), „Harry Langdon“ (USA 1923, 11 Min)
Klassiker des Slapsticks

„Scopitone-Clips“
Vorläufer der heutigen Musikvideos, die in jukeboxähnlichen Geräten an öffentlichen Plätzen abgespielt wurden (1958 – 1978)

„L’Opera silenziosa“
Der ultimative Film zum „Lockdown“, denn hier geht es nicht nur um ein riesiges Theater, das man bewusst ein viertel Jahrhundert lang geschlossen hielt. Das einzigartige und skurril wirkende Filmdokument ist mehr als nur ein Schauspiel des Absurden. Es zeigt das kulturelle Dilemma Siziliens im lukrativen Kalkül von Korruption und Ignoranz auf: Am Teatro Massimo, dem großen Opernhaus Palermos, gab es während der Schließung mehr Angestellte als normalerweise und drei Mal so viele Vorstellungen wie eigentlich möglich. (Wolf Gaudlitz, D 1986, 80 Min, Deutsches Filmerbe 2021).

Durchgeführt von Wolf Gaudlitz,

www.wolf-gaudlitz.de

Aufgrund der momentanen Lage können sich kurzfristige Änderungen im Programm ergeben. Bitte informieren sie sich vor ihrem Veranstaltungsbesuch hier über aktuelle Hinweise und Bekanntgaben.