„Was Kinder stark macht”


Datum: 29. Juni, 2019 / Beginn 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Fluchtpunkt - Verein für Jugendpflege und Jugendhilfe e.V., Engelhardstr. 6

 

Vortrag mit Diskussion (incl. Kinderbetreuung)

© gettyimages 182872090 malerapaso, wildefreunde GmbH.

Es gibt Kinder, die unter außerordentlich schlechten Bedingungen, wie z. B. Armut, Arbeitslosigkeit der Eltern oder Gewalterfahrungen, aufwachsen und sich entgegen aller Erwartung erstaunlich positiv und kompetent entwickeln. Was macht diese Kinder stark? Was hält sie gesund? Was gibt ihnen die Kraft, nicht nur zu überleben, sondern sogar gestärkt aus diesen schwierigen Lebensbedingungen hervorzugehen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich in jüngerer Zeit die sogenannte Resilienzforschung. Die Ergebnisse der Resilienzforschung kommen aber nicht nur Kindern, die in krisenhaften Situationen aufwachsen zu Gute. Sie können auch in den ganz „normalen“ Erziehungsalltag mit unseren gut versorgten Kindern Eingang finden, um die Kinder besten möglich auf die Irren und Wirren, die das Leben vielleicht für sie vorhält, vorzubereiten.

Wir werden uns einführend kurz mit den Grundlagen der Resilienzforschung beschäftigen und danach die alltagspraktische Umsetzung in der täglichen Erziehung besprechen und diskutieren.

Durchgeführt von Fluchtpunkt e.V.

www.fluchtpunkt.de