Sabina Lorenz


Datum: 14. Juli, 2019 / Beginn 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Gemeindesaal Evang. Heilig-Geist-Kirche Moosach, Hugo-Troendle-Straße 53

 

Lyriklesung –  Die Fremde ist ein Ort

 

Foto: Sabina Lorenz ©Jolanta Sawicki

Wer oder was ist die Fremde? Ein Fabelwesen? Eine Person? Ein Ort? Für wen ist die Fremde fremd? Und wie lange ist die Fremde fremd? Eine Lesung über Bahnhöfe, Fremdsein, Muttersprache und die Geister der Vergangenheit.

 

 

Es gibt viele Umgebungen für die Nacht. Die Fremde
reicht nur bis zur nächsten Häuserzeile. Da nisten
in den Dachrinnen Tauben. Da brennen Lichter
um vier in der Früh. Die Fremde ist ein Ort.
[ … ]
Wir sahen nicht den Ort. Wir blickten durch
Schichten der Zeit. Wir bezweifelten die
Echtheit von Nachbarn und sprachen
mit Gespenstern.

Über die Autorin:
Geboren 1967, italienisch-deutscher Herkunft. Studium der Sozialpädagogik in München und London. Von 2002 bis 2009 Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift „außer.dem“. Zahlreiche Lesungen und Performances.

durchgeführt von der Diakonie München Moosach e.V.

 www.reimfrei.de       www.poetenladen.de/sabina-lorenz.htm