RIESENBLÖDSINN – Hommage an Karl Valentin & Liesl Karlstadt

Stadtteilwoche Allach-Menzing-Pasing
Datum: 01. Juli, 2021 / Beginn 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: Zirkuszelt (alternativ Open-Air-Bühne) auf dem Festplatz an der Weinschenkstraße
Barrierefrei zugänglich

 

Kabarett

Helmfried von Lüttichau, Barbara de Koy, Andreas Rebers & Heinz Grobmeier

 

Foto: Karin Sommer

Er war der stärkste Selbstdarsteller menschlicher Unzulänglichkeiten”, sagte Oskar Maria Graf  über den genialen Komiker und Wortkünstler Karl Valentin. Er, der sich selbst als „Volkssänger” bezeichnete, drehte unzählige Filme, schrieb und spielte unvergleichliche Monologe und Dialoge, vor allem mit seiner kongenialen Partnerin Liesl Karlstadt.
Helmfried von Lüttichau, bestens bekannt aus „Hubert und Staller“, die Schauspielerin Barbara de Koy und der Kabarettist Andreas Rebers würdigen diese beiden anarchischen Ausnahmekünstler – quasi „live aus dem Senderaum” – mit Dialogen, Monologen und Couplets.  Musikalisch unterstützt wird das Ganze vom Multiinstrumentalisten Heinz Grobmeier (Pura Crema), mit seinen unzähligen teils selbsterfundenen und – gebauten Musikinstrumenten.

Zum Konzept:

“Es soll an diesem Abend nicht etwa darum gehen, Karl Valentin und Liesl Karlstadt „nachzuspielen” oder gar zu imitieren. Nein, es geht hier um den jeweils eigenen, eher modernen, brettlmäßigen Umgang mit den Texten
von KV und LK., manchmal auch um einen subjektiven Blick auf die Biografie der Beiden, die sich zuweilen auch mit der eigenen verknüpfen kann. Wichtig ist das Spielerische, Assoziative, Improvisierte… Ohne Maske und Kostüm.” HvL

Aufgrund der momentanen Lage können sich kurzfristige Änderungen im Programm ergeben. Bitte informieren sie sich vor ihrem Veranstaltungsbesuch hier über aktuelle Hinweise und Bekanntgaben.