Archivinhalt: Im Narrenland

Stadtteilwoche Sendling-Westpark
Datum: 18. Juli, 2021 / Beginn 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: theater...und so fort, Hinterbärenbadstr. 2 / Pavillon
Barrierefrei zugänglich

 

Musiktheater

präsentiert von AsylArt e.V.

Ein Stück von Taha Karem und Stephan Lanius

Mobiles Musik-Theaterprojekt zum Thema Zusammenleben und Extremismus
Taha Karem zeigt gemeinsam mit Stephan Lanius anhand seiner eigenen Erlebnisse in Deutschland und ausgewählten Erzählungen von Mullah Nasreddin – ein orientalischer Till Eulenspiegel – wie vielschichtig das Leben spielt.
Taha traf sich mit Neonazis, Mitgliedern der PEGIDA und anderen Menschen unterschiedlicher extremer Einstellungen. Er hat sich mutig mit ihnen ausgetauscht und erstaunliche Dialoge geführt. Sein Ziel: festgefahrenes Denken und Handeln zu lockern und Raum für Neues entstehen zu lassen. Mit diesen Fragen setzt sich Taha Karem seit 25 Jahren auseinander. 1993 von Kurdistan nach Deutschland geflohen, steht er seitdem zwischen seiner eigenen und der deutschen Kultur.
Mullah Nasreddin ist eine legendäre Gestalt der orientalischen Tradition. Er bricht traditionelle Denkstrukturen und starre Vorurteile mit augenzwinkernden Kurzgeschichten auf.

Taha Karem – Daf, Erzählung (Irak)
Stephan Lanius – Performance, Kontrabass
Shadi Hlal – Viola (Syrien)
Nadja Fiebiger – Coaching
Regie – Martina Veh
Konzept, Idee – AsylArt e.V.

www.asylart.de

Aufgrund der momentanen Lage können sich kurzfristige Änderungen im Programm ergeben. Bitte informieren sie sich vor ihrem Veranstaltungsbesuch hier über aktuelle Hinweise und Bekanntgaben.