Die Siedlung Ludwigsfeld – Geschichte und Geschichten


Datum: 12. Mai, 2019 / Beginn 11:00 Uhr
Veranstaltungsort: Eingang Jump - In, Kristallstr. 8a (Treffpunkt)

 

Führung des KuGeL e.V.’s

mit Esther Reed und Anusch Thiel

 

Foto: Familienarchiv Anusch Thiel

Die Siedlung Ludwigsfeld wurde nach dem Zweiten Weltkrieg für sogenannte „Heimatlose Ausländer“, z.B. ehemalige Zwangsarbeiter und Vertriebene errichtet. So fanden Menschen aus ca. verschiedenen Nationen eine neue Heimat. War das Zusammenleben der zum Teil traumatisierten Familien aus unterschiedlichen Kulturen zunächst nicht immer ganz einfach, entstand daraus dennoch eine beispielhafte, in München einmalige enge soziale Gemeinschaft. Diese nicht nur historische Führung erlaubt anhand von Erfahrungsberichten und illustrierter Darstellung einen Einblick in dieses einzigartige Gefüge. Im Anschluss kann eine kleine Ausstellung dazu besucht werden.

durchgeführt vom KuGeL e.V.

www.kugel1986ev.com